klasse.im.puls

klasse.im.puls

ist das bundesweit erste musikpädagogische Förderprogramm, das die Einrichtung von Musikklassen an bayerischen Mittel- und Realschulen unterstützt. Es wurde 2009 auf Initiative der Professur Musikpädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und mit finanzieller Unterstützung der Schulen durch den Bayerischen Sparkassenverband stellt klasse.im.puls das aktive Musik machen in den Mittelpunkt des Musikunterrichts der Sekundarstufe I.

 

Hier die Fakten zum Schuljahr 2021/2022:

  • 234 Mittel- und Realschulen nehmen teil
  • 630.000 € Fördergelder sind zur Einrichtung von Musikklassen geflossen
  • 340.000 € Spendengelder wurden für klasse.im.puls Großprojekte akquiriert
  • Nahezu 12.000 Schülerinnen und Schüler musizieren aktiv in knapp 600 Musikklassen

 

Hier finden Sie weitere Informationen über das Projekt: klasse.im.puls-Imagebroschüre   klasse.im.puls-Infomappe   klasse.im.puls-Flyer (Stand 2017)

 

  • Im kleinen Rahmen und unter strenger Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneauflagen übergab Dr. Wilhelm Polster, Vorstand der Manfred Roth-Stiftung (NORMA), am 29. April 2021 einen Scheck in Höhe von 10.000 € an Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer. Der Projektleiter von klasse.im.puls weiß die großzügige Förderung sehr zu schätzen: „Mit der Spende können wir unser Musik-Programm für Schulen in ganz Bayern erfolgreich weiterführen.“

  • Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo verlieh am Freitag, 24. Mai 2019 in München 16 bayerische Mittel- und Realschulen die Zertifikatsplakette des Musikförderprojekts klasse.im.puls aus. In diesem Rahmen wurden die Schulen für ihre kontinuierliche Arbeit geehrt. Somit sind nun 92 Schulen des Projekts zertifiziert.